Artikel aus der Bauernstimme

05.08.2019

Gemeinsam für die Vielfalt

05.08.2019

Volksbegehren in der Republik

05.08.2019

Schön gerechnet und allein gelassen

Registrieren Sie sich für den Nachrichtenbrief

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält keine Artikel
zum Warenkorb

Kontakt 

AbL Bauernblatt Verlags-GmbH
Bahnhofstr. 31
59065 Hamm
Tel.: 02381/492288
Fax: 02381/492221  

verlag[at]bauernstimme.de

Bäuerliche Landwirtschaft Nachrichten - Archiv

Anlässlich des G7-Gipfels in Biarritz/Frankreich fordert ein breites Bündnis aus deutschen Umweltverbänden die Unterstützung der Bundeskanzlerin für eine französische Initiative zum Schutz der Artenvielfalt. Kanzlerin Angela Merkel muss dafür sorgen, dass der Kampf gegen das weltweit dramatisch voranschreitende Artensterben...[mehr]

Gentechnikverfahren sind nicht so präzise wie behauptet. Nach Untersuchungen von MitarbeiterInnen der U.S. Food and Drug Administration (FDA) werden beim Einsatz von neuen Gentechnikverfahren an Tieren fehlerhafte Veränderungen des Erbgutes oft übersehen. Das teilt das Institut Testbiotech mit. Demnach hatte die FDA...[mehr]

Wegen Verunglimpfung verstorbener Berufskollegen und des ganzen Berufsstands hat die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) bei der zuständigen Staatsanwaltschaft in Regensburg Strafantrag und Strafanzeige wegen eines Facebook-Beitrages der Organisation „Animal Peace“ gestellt. Ein Bauer und sein Vater waren in...[mehr]

Unter dem Motto „Für eine zukunftsfähige Landwirtschaft – Wir haben Agrarindustrie satt!“ demonstrieren wenige Tage vor der Landtagswahl in Sachsen Bauern und Bäuerinnen im Schulterschluss mit Organisationen der Zivilgesellschaft in der Dresdener Innenstadt für bäuerliche Betriebe, mehr Unterstützung für artgerechte Tierhaltung...[mehr]

Das Thema Tierwohl hat in der Bevölkerung „eine sehr hohe Bedeutung“. Und „sofern die Gesellschaft dies mehrheitlich wünscht, könnte die Politik (z.B. mit Hilfe einer Tierwohlprämie) Deutschland-weit ein hohes Tierwohl-Niveau durchsetzen, ohne dass es – wie oft befürchtet wird – zu einer Verlagerung der Tierhaltung an...[mehr]

Die Zerstörung des Amazonas-Regenwalds nimmt in Brasilien seit dem Amtsantritt von Präsident Jair Bolsonaro dramatisch zu. Im Juli wurde laut brasilianischem Weltrauminstitut INPE drei Mal so viel Regenwald illegal abgeholzt wie im gleichen Monat des Vorjahres. Bolsonaro hatte bereits bei seinem Amtsantritt angekündigt,...[mehr]

Für eine deutliche Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik hat sich die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl ausgesprochen. Da Steuergelder dafür da seien, um zu steuern, werde sie sich dafür einsetzen, dass die EU-Agrargelder „nicht mehr für Flächenbesitz, sondern für ein Mehr an Tier-, Klima-, Wasser- und Bestäuberschutz“ eingesetzt...[mehr]

Sie sehen Artikel 1 bis 7 von 909
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>