Artikel aus der Bauernstimme

12.06.2020

Chancen ergreifen!

12.06.2020

Natur und Vielfalt, Felder und Teller

12.06.2020

Relevante Systemkritik

Registrieren Sie sich für den Nachrichtenbrief

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält keine Artikel
zum Warenkorb

Kontakt 

AbL Bauernblatt Verlags-GmbH
Bahnhofstr. 31
59065 Hamm
Tel.: 02381/492288
Fax: 02381/492221  

verlag[at]bauernstimme.de

Bäuerliche Landwirtschaft Nachrichten - Archiv

Die französische Umweltministerin Ségolène Royal wollte der Verschwendung von Lebensmitteln entgegentreten. In ihrem Energiewendegesetz, dass von der Nationalversammlung im Mai verabschiedet worden ist, hat sie deshalb einen Passus zum Umgang mit Lebensmitteln eingebaut: Dieser untersagt den Supermärkten mit über 400 m²...[mehr]

18.08.2015

mn

Kühe im Supermarkt

Mit zwei Rinder zogen Milchbauern in England in eine Filiale des Supermarkts Asda. Zusammen mit rund 70 Demonstranten machten sie die Kunden darauf aufmerksam, dass es ihnen nicht möglich ist weiterhin zu einem derart niedrigen Preis Milch zu produzieren. Um ihren Aussagen Nachdruck zu verleihen räumten sie die Milchregale des...[mehr]

18.08.2015

mn

Küste in Flammen

In Ostfriesland brannten am gestrigen Abend (17.08.2015) über 100 Mahnfeuer. Mit der Aktion zu der der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) aufgerufen hatte, wollen die Landwirte auf die katastrophale Lage am Milchmarkt aufmerksam machen. Seit dem letzten Sommer ist der Milchpreis für die Landwirte um mehr als 30 %...[mehr]

Forscher der Universität für Bodenkultur in Wien (BOKU) haben festgestellt, dass der Wirkstoff Glyphosat das Bodenleben massiv beeinflusst. Zum einen fanden die Forscher heraus, dass sich nach dem Einsatz des glyphosathaltigen Mittels in der vorgeschriebenen Dosis die Menge an pflanzenverfügbarem Nitrat und Phosphat stark...[mehr]

Großbritanien ist in der Frage der Agrogentechnik ein gespaltenes Land. Während die Regierung des Vereinigten Königreichs sich dafür einsetzt, das gentechnisch veränderte Sorten in England und Wales kommerziell angebaut werden dürfen, ist die schottische Regierung für ein Verbot von GVO. Im Rahmen der neuen in der EU...[mehr]

Der Verein FriedensBrot hat das Roggenfeld an der Gedenkstätte Berliner Mauer abgeerntet. Der Ertrag von den beiden kleinen Parzellen lag bei 400 kg hochwertiger Brotroggen. Ein teil des Roggens wurde zur Landwirtschaftsausstellung PolAgrar nach Polen versandt, wo in diesem Jahr die europäische FriedensBrot-Konferenz...[mehr]

Auseinandersetzungen gibt es nach wie vor um die Pestizid-Wirkstoffgruppe der Neonikotinoide. Die EU-Kommission hatte ihre Anwendung (eingesetzt wurden sie als Beize gegen Schadinsekten im Raps) im Dezember 2013 für zwei Jahre verboten, da die Europäische Untersuchungsbehörde EFSA eine Gefährdung von Bienen erkannt hatte....[mehr]