Artikel aus der Bauernstimme

02.02.2022

Einmischen ist gefragt

02.02.2022

Noch geht es nicht um die Wurst

02.02.2022

Afrikanische Schweinepest kommt und wird bleiben

Registrieren Sie sich für den Nachrichtenbrief

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält keine Artikel
zum Warenkorb

Kontakt 

AbL Bauernblatt Verlags-GmbH
Bahnhofstr. 31
59065 Hamm
Tel.: 02381/492288
Fax: 02381/492221  

verlag[at]bauernstimme.de

18.01.2022
cg

Neustart Agrarpolitik: AbL überträgt WHES-Treckeraktion im Livestream

Die AbL überträgt die WHES-Treckeraktion im Livestream. Foto: Nick Jaussi/www.wir-haben-es-satt.de

„Wir haben Agrarindustrie satt!“ – viele Menschen kennen die große, bunte Demonstration für Bauernhöfe statt Agrarfabriken, welche seit mehr als zehn Jahren jeden Januar Zehntausende auf die Straße bringt. Pandemiebedingt wurde die Demonstration dieses Jahr verschoben.

Aber die Agrarwende-Bewegung bleibt trotz Pandemie politisch sichtbar. Die Bäuerinnen und Bauern der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) fahren am 22.1.22 mit ihren Treckern zum Landwirtschaftsministerium von Minister Özdemir. Dort übergeben sie auf einer coronakonformen Kundgebung gemeinsame Forderungen für eine zukunftsfähige Agrarpolitik. Damit wollen Bäuerinnen und Bauern ein starkes Zeichen setzen für faire Erzeuger:innen-Preise, gerechten Zugang zu Land und mehr Umweltschutz in der Landwirtschaft.

Und für all diejenigen, die sich gemeinsam mit den Protestierenden für Klimaschutz, Tierwohl und den Stopp des Höfesterbens stark machen wollen, gibt es jetzt eine Möglichkeit, bei der Aktion dabei zu sein: im AbL-Livestream. Ab 9:45 Uhr können Interessierte die Treckeraktion von zu Hause aus live verfolgen unter www.abl-ev.de/livestream.

Um die Liveübertragung vor Ort finanzieren zu können, ruft die AbL über www.abl-ev.de/betterplace/ zur Unterstützung auf. Jede Spende hilft dabei, den Protest von Bäuerinnen und Bauern bekannt zu machen und die Arbeit der AbL, die sich seit 40 Jahren lautstark und kreativ für bäuerliche Landwirtschaft und mehr Umwelt- und Tierschutz einsetzt, zu unterstützen.